Aufrufe
vor 1 Jahr

Integrationswegweiser Landkreis Görlitz, Schnittstellenpapier

  • Text
  • Schnittstellenpapier
  • Integrationswegweiser
  • Zittau
  • Landratsamt
  • Jugendamt
  • Servicestelle
  • Integration
  • Agentur
  • Jobcenter
  • Beratung
  • Arbeit
  • Landkreis
Zusammenwirken der Akteure im Landkreis Görlitz bei der Arbeit mit Zugewanderten, insbesondere Geflüchteten

Wir danken allen

Wir danken allen Beteiligten für ihre Unterstützung bei der Erarbeitung dieses Integrationswegweisers: Bundesagentur für Arbeit – Agentur für Arbeit Bautzen, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. – Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Görlitz Stadt und Land e.V. – Flüchtlingssozialarbeit (FSA) und Migrationsberatung, Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Löbau e.V. – FSA in der Gemeinschaftsunterkunft in Friedersdorf und Migrationsberatung, Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Weißwasser e.V. – FSA, Donner + Partner GmbH Sachsen, Euro-Schulen GmbH – Euro-Schulen Görlitz/ Zittau – Arbeitsmarktmentoren, Handwerkskammer Dresden, Hillersche Villa gGmbH – Mehrgenerationenhaus Zittau, Hochschule Zittau/Görlitz – Akademisches Auslandsamt, IMPULS e.V. – Jugendmigrationsdienst Weißwasser/Görlitz, Industrie- und Handelskammer Dresden, Internationaler Bund e.V. – Jugendmigrationsdienst Löbau, Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt Oberlausitz-Niederschlesien, Jugendring Oberlausitz e.V. – Interkulturelles Begegnungszentrum, Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB) – Standort Bautzen, Landratsamt Görlitz – Ausländerbeauftragte des Landkreises Görlitz, Landratsamt Görlitz – Gesundheitsamt, Landratsamt Görlitz – Jobcenter Landkreis Görlitz, Landratsamt Görlitz – Jugendamt, Landratsamt Görlitz – Ordnungs- und Straßenverkehrsamt – Abteilung Asyl- und Ausländerrecht – Sachgebiet Integration, Landratsamt Görlitz – Schul- und Sportamt, Landratsamt Görlitz – Sozialamt, LOESERnet.com GmbH, Martinshof Rothenburg Diakoniewerk (ab Januar 2019 namens Diakonie St. Martin) – Mehrgenerationenhaus Rothenburg, Servicestelle für ausländische Fachkräfte und Sprachendienst im Landkreis Görlitz, Stadtverwaltung Zittau – Referat Soziale Angelegenheiten – Gleichstellungsbeauftragte, Stadtverwaltung Görlitz – Gleichstellungsbeauftragte und Koordinatorin Willkommensbündnis Görlitz & Asylfragen, Volkshochschule Dreiländereck, Volkshochschule Görlitz e.V. Impressum Herausgeber: IQ Netzwerk Sachsen Träger: EXIS Europa e.V. * post@exis.de Sitz: Römerplatz 4 * 08056 Zwickau * Tel.: 0375/ 39 09 365 Koordination: Kay Tröger Auf Initiative und unter der Regie der Ausländerbeauftragten des Landkreises Görlitz, Olga Schmidt Satz & Grafik: Tilo Bauch, EXIS Europa e.V. Redaktion: Sandra Scheibe, Sandra Friedel Alle Rechte vorbehalten © April 2019 Aus förderrechtlichen Gründen und um Barrierefreiheit zu garantieren, berücksichtigen wir in dieser Publikation den Genderaspekt sprachlich, indem wir die weibliche und männliche Sprachform verwenden. Wo möglich, setzen wir neutrale Begriffe ein. Wir weisen darauf hin, dass wir trotz des Verzichts auf Gender-Gap oder * ausdrücklich auch jene Personen einschließen, die sich sozial und/oder biologisch jenseits der binären Geschlechterkategorien positionieren. Der EXIS Europa e.V. versichert, die Informationen nach bestem Wissen und Gewissen zur Verfügung zu stellen und die Beratungen in hoher Qualität durchzuführen. EXIS übernimmt keine Haftung für Fehler in Beratungen und Informationen sowie daraus resultierender direkter Schäden, soweit diese nicht vorsätzlich oder in grober Fahrlässigkeit hervorgerufen wurden. Alle gegebenen Informationen sind als Empfehlungen zu verstehen, sie haben keinen haftungsbegründenden Charakter. Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. In Kooperation mit:

Schnittstellenpapier Görlitz Integrationswegweiser im Landkreis GörlitzSchnittstellenpapier Dieser Integrationswegweiser ist eine systematische Zusammenstellung der Institutionen und Regeleinrichtungen des Landkreises Görlitz, die per gesetzlichem Auftrag oder per Übertrag der Einrichtung für die wesentlichen Schritte des Prozesses der Integration von Zugewanderten in der Verantwortung stehen. Er beinhaltet die Aufgaben und Verantwortlichkeiten in den verschiedenen Aktivitäts- bzw. Lebensbereichen sowie Ansprechpersonen und deren Kontaktdaten bei den zuständigen Einrichtungen auf den verschiedenen Ebenen Bund, Land, Landkreis sowie kreisangehörige Städte. Erarbeitet wurde der Integrationswegweiser – auf Initiative und unter der Regie der Ausländerbeauftragten des Landkreises Görlitz, Olga Schmidt – von Vertreterinnen und Vertretern aller betreffenden Ämter der Landkreisverwaltung, der Agentur für Arbeit Bautzen, des BAMF, des Landesamtes für Schule und Bildung sowie von zahlreichen weiteren haupt- und ehrenamtlich tätigen Integrationsakteuren aus dem sowie außerhalb des Landkreises Görlitz in einem Regionalworkshop im Rahmen einer Fachtagung des Netzwerkes Integration Landkreis Görlitz im September 2018. Wichtig war dabei das gegenseitige Verständnis für die Verantwortungen und Aufgaben in Abgrenzung der jeweiligen Aufenthaltstitel. Alle am Prozess beteiligten Partner arbeiteten ihre Verantwortlichkeiten und Aufgaben sowie ihre Kontaktdaten zu. Zusammensetzung des Schnittstellenpapiers und Erläuterungen: Schaubild „Zuständigkeiten im Landkreis Görlitz nach Aufenthaltsstatus und Aktivitätsbereichen“ (Seite 4/5) Im Schaubild sind die Zuständigkeiten der beteiligten Akteure und Projekte des Landkreises bezogen auf die Thematik Flüchtlinge und Zugewanderte sortiert nach Aktivitäts- bzw. Aufgabenbereichen abgebildet. Dabei wird zudem nach dem Aufenthaltsstatus der Zielgruppe unterschieden. Hierbei spielt vorrangig die Unterscheidung zwischen Personen mit und Personen ohne Aufenthaltstitel eine Rolle bei der Zuständigkeit der Akteure. Matrix „Partnerverantwortungen im Landkreis Görlitz für Zugewanderte, insbesondere Geflüchtete“ (Seite 6/7) Aus der Matrix kann entnommen werden: Wer macht was? Oder: Was macht wer? Das heißt, welcher Akteur im Landkreis ist verantwortlich für welche Aktivitätsbereiche? Oder: Welcher Aktivitätsbereich wird durch welche Akteure abgedeckt? Dabei kann anhand der verwendeten Symbole in der Matrix noch einmal differenziert werden, für welche Zielgruppe (z.B. Personen mit oder ohne Aufenthaltstitel) der jeweilige Akteur im jeweiligen Bereich verantwortlich ist. Tabelle „Verantwortlichkeiten und Aufgaben der beteiligten Akteure bei der Arbeit mit Zugewanderten“ (Seite 8-17) In der Tabelle sind die Aufgaben bzw. Verantwortungen der beteiligten Akteure bezüglich der Thematik Zugewanderte und Geflüchtete im Landkreis Görlitz abgebildet. Anhang „Kontaktdaten und Ansprechpersonen im Landkreis Görlitz“ Im Anhang sind alle Kontaktdaten und Ansprechpersonen der Regelinstitutionen sowie der Programme und Projekte zu finden. Wichtige Hinweise: Der Integrationswegweiser richtet sich an alle am Prozess der Integration beteiligten Akteure im Landkreis Görlitz. Bitte gehen Sie als Nutzer des Papieres sensibel mit den Daten um! Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit der Darstellung aller unterstützenden Akteure und deren Aufgaben erhoben. Die Konzentration liegt auf den Hauptverantwortungen und Zuständigkeiten der beteiligten Partner zum Stand Dezember 2018. Zur leichteren Orientierung wird mit folgenden farblichen Hervorhebungen gearbeitet: „grün“ „orange“ „blau“ Zielgruppe der Angebote/ Akteure sind Personen ohne Aufenthaltstitel Zielgruppe der Angebote/ Akteure sind Personen mit Aufenthaltstitel Angebote / Akteure richten sich an alle Zielgruppen (Personen mit und ohne Aufenthaltstitel) Seite 3